Flightradar24

Immer auf der Höhe – die Flugverfolgung von Flightradar24

Immer auf der Höhe – die Flugverfolgung von Flightradar24

Die Sonne scheint, keine Wolke ist zu sehen, nur hoch oben malt ein Flugzeug einen feinen, weißen Kondensstreifen an den blauen Himmel, der sich mit dem Flieger schon bald in weiter Entfernung verflüchtigt. Niemand weiß, wohin die Maschine gerade unterwegs ist. Niemand? Nein, keinesfalls. Mit dem Angebot von Flightradar24 kannst auch du genau erkennen, wohin der Airbus oder die Boeing fliegt. Wenn du schon immer wissen wolltest, wie der Flugverkehr über dir, der nächsten Großstadt oder über New York aussieht, ist der Service genau richtig. Zudem liefert er noch weitere Informationen, die für Reisende, deren Angehörige und verschiedene Hobbys nützlich sein können.

Vom Hobby zum Marktführer – die Entstehung von Flightradar24

Dich interessiert, was am Himmel über dir passiert? Dann geht es dir nicht anders als zwei Schweden, die sich selbst als flugbegeistert bezeichnen. Sie wollten ebenfalls gerne wissen, welche Maschine gerade über ihren Köpfen hinwegflog und wohin das unbekannte Flugobjekt wohl reisen mochte. Diese Informationen blieben ihnen jedoch verwehrt. Was sie aber wussten, war, dass jedes Flugzeug mit einem Transponder ausgestattet ist, über den Daten wie die Fluggeschwindigkeit, die Flugroute und die aktuelle Höhe übermittelt werden. Die meisten Airlines verwenden dafür die sogenannte ADS-B-Technik, eine Abkürzung für „Automatic Dependent Surveillance-Broadcast". Die darüber geteilten Informationen wollten die Schweden gerne nutzen und setzten ihren Plan in die Tat um. Die Idee für Flightradar24 war geboren.

Die Technik hinter Flightradar24

Die Umsetzung klingt simpel, erforderte jedoch einen großen Aufwand. Im Jahr 2006 begannen die Gründer von Flightradar24 damit, ADS-B-Empfänger in Europa, später weltweit aufzustellen. Damit hatten sie Zugriff auf die unverschlüsselt gesendeten Daten vieler Flugzeuge. Die eingehenden Informationen wurden direkt ins Internet übermittelt und auf der Seite von Flightradar24 dargestellt. So funktioniert der Service noch heute. Der Name ist dabei allerdings ein wenig irreführend, denn mit einem Flugradar im eigentlichen Sinn hat die verwendete Technik keine Gemeinsamkeiten. Das Radar wird üblicherweise von Flughäfen und militärischen Aufklärungsanlagen genutzt, um Flugobjekte aktiv aufzuspüren. Damit können auch Maschinen detektiert werden, die von sich aus keine Signale senden. Das Ergebnis ist jedoch sehr ähnlich, weshalb der Name Flightradar24 letztlich passend ist: Alle registrierten Flugbewegungen werden auf einer Karte dargestellt.

Wie funktioniert Flightradar24?

Wenn du die Daten von Flightradar24 abrufen möchtest, benötigst du dafür lediglich einen Internetanschluss und ein Gerät für den Empfang. Der Service lässt sich über einen PC oder Laptop ebenso abrufen wie über das Tablet oder Smartphone, für mobile Endgeräte steht sogar eine eigene App zur Verfügung. Einzige Voraussetzung ist, dass Java und Flash im Browser aktiviert sind, diese werden für die Darstellung der interaktiven Karte benötigt.

Der erste Blick auf den Luftverkehr

Sind alle Voraussetzungen erfüllt, erscheint direkt beim Aufruf ein Kartenausschnitt mit zahlreichen gelben Symbolen, die jeweils ein Flugzeug in der Luft repräsentieren. Was im ersten Moment ungeordnet und wie ein chaotischer Ameisenhaufen aussieht, ist tatsächlich der aktuelle Luftverkehr über Europa, Deutschland oder Amerika. Welche Region angezeigt wird, hängt vom voreingestellten Kartenausschnitt an. Wenn du soweit bist, kann nun die eigentliche Flugverfolgung beginnen.

Wie wird Flightradar24 bedient?

Die Bedienung von Flightradar24 ist vergleichsweise einfach. Dennoch gibt es verschiedene Möglichkeiten der Steuerung, mit denen du dich schrittweise vertraut machen solltest. Später gelingt dir das Navigieren durch das Programm mit Sicherheit problemlos.

Die Karte skalieren und verschieben

Um dir einen Überblick zu verschaffen und dich mit der Navigation vertraut zu machen, solltest du zunächst den gewählten Kartenausschnitt skalieren. In der Regel wird als Anfangsbild ein Ausschnitt aus dem Luftraum in einer recht weit gefassten Region um deinen Standort angezeigt. Per Klick auf den „Vergrößerungs-Schalter", dargestellt durch ein Plus-Zeichen, wird der Ausschnitt verkleinert. In der Folge nimmt die Zahl der dargestellten Flugzeuge ab und du hast bereits ein deutlich übersichtlicheres Bild. Wenn du Flightradar24 mit einem mobilen Gerät nutzt, gelingt das Heranzoomen wie gewohnt über das Touchfeld.

Um den Kartenausschnitt nach Norden, Süden, Westen oder Osten zu verlagern, hältst du das Bild mit der Maus oder auf dem Touchscreen geklickt und verschiebst es entsprechend. Nun hast du die Karte deinen Wünschen für die individuelle Flugverfolgung angepasst.

Flugzeugdaten abrufen

Um die Informationen über ein Flugzeug abzurufen, musst du das entsprechende Symbol auf der interaktiven Karte von Flightradar24 nur anklicken. Schon öffnet sich ein Informationsfenster, dem du zahlreiche interessante Fakten entnehmen kannst. So ist sofort zu erkennen, zwischen welchen Städten das Flugzeug unterwegs ist. Ebenso werden die Airline, der Flugzeugtyp und die Bezeichnung eingeblendet. Ein wenig weiter unten folgen die Live-Informationen über die Geschwindigkeit, die Flughöhe und die errechnete Ankunftszeit am Zielflughafen. Zu vielen Flugzeugen gibt es außerdem ein Bild, das von Flugbegeisterten eingefügt worden ist. Bei guter Sicht kannst du einzelne Elemente wie rote Flügel oder lackierte Werbestreifen vom Boden aus wiedererkennen.

Gezielte Suche nach Flughäfen und Regionen

Wenn dich interessiert, welche Maschinen gerade in deiner Region unterwegs sind, hast du die Möglichkeit, gezielt nach Flughäfen zu suchen. Dazu gibst du den entsprechenden Namen im Suchfeld ein und sofort wird der Kartenausschnitt auf Flightradar24 entsprechend aktualisiert. Wird deine Stadt nicht direkt eingeblendet, musst du die Karte noch ein wenig justieren. Wenn du den Ausschnitt auf einen Radius von wenigen Kilometern um deinen Standort einstellst, kannst du tatsächlich fast alle zivilen Flugzeuge am Himmel über dir verfolgen.

Ausgewählte Flüge verfolgen

Möchtest du stattdessen wissen, wo sich ein bestimmtes Flugzeug gerade befindet, weil Verwandte oder Bekannte von dir damit fliegen? Auch das ist auf Flightradar24 möglich. Dazu gibst du statt eines Flughafens die entsprechende Flugbezeichnung in die Suche ein. Wenn eine dazu passende Maschine unterwegs ist, wird sie auf deinem Bildschirm fokussiert und du erhältst alle aktuell verfügbaren Informationen.

Flightradar24-1

Wo wird die Technologie sonst noch eingesetzt?

Die von Flightradar24 eingesetzte Technik ist nicht nur auf Flugzeuge beschränkt. Auch andere Transportmittel nutzen Transponder, um ihre aktuelle Position zu übermitteln. Neben dem Flugradar ist das sogenannte Schiffsradar besonders aufschlussreich. Passagierschiffe, Containerschiffe und Fähren übermitteln damit entsprechende Informationen – selbstverständlich fehlt die Flughöhe und auch die Geschwindigkeit unterscheidet sich deutlich von den Maßstäben aus dem Flugverkehr. Ansonsten funktioniert die Technik analog.

Für wen ist Flightradar24 interessant?

Das Angebot von Flightradar24 richtet sich vor allem an drei große Gruppen von Interessenten: Flugbegeisterte, Hobbytreibende sowie Flugpassagiere und deren Angehörige. Grundsätzlich steht der Service jedem kostenlos zur Verfügung, der an den veröffentlichten Informationen interessiert ist.

Den Tower nach Hause holen

Menschen, die sich grundsätzlich für Flugzeuge, den Luftraum und moderne Fliegerei interessieren, sind über das Angebot von Flightradar24 sehr erfreut. Was zuvor nur spielerisch mit Simulationssoftware für das Flugradar möglich war, gelingt jetzt live und real: Die Flugverfolgung und die Überwachung des Luftraums über dem eigenen Haus. Wenn du möchtest, kannst du dich für eine beliebige Zeit in die Situation im Tower versetzen, ohne selbst Verantwortung tragen zu müssen. Gelegentlich liebevoll als „Flugnarren" bezeichnet, haben Flugbegeisterte schon einige interessante Informationen recherchiert. So ist auf dem Flugradar von Flightradar24 sofort zu erkennen, wenn Fluggesellschaften zum Beispiel wegen eines Unwetters oder eines anderen Ereignisses ihre Routen ändern.

Flightradar24 für Planespotter und Drohnenflieger

Im Bereich der Nutzung für das Hobby profitieren vor allem zwei Gruppen von Flightradar24: Planespotter und Drohnenpiloten. Erstere sind immer auf der Suche nach einem einzigartigen Foto von besonderen Maschinen am Boden, in der Luft und im Anflug oder bei der Landung. Vielleicht teilst du diese Begeisterung am Flug verfolgen? Dank Flightradar24 musst du nicht mehr stundenlang im Regen stehen, wenn ein außergewöhnliches Flugzeug in deiner Nähe landen soll. Über die Flugverfolgung bist du bestens informiert, wann der Flieger eintreffen wird. Oft lassen sich auf diese Weise seltene Maschinen überhaupt erst entdecken. Wenn du stattdessen lieber selbst mit einer Drohne abheben möchtest, ist Flightradar24 ebenfalls ein sehr hilfreicher Dienst. Du erkennst sofort, ob der Luftraum über dir frei ist oder ob du mit Beeinträchtigungen durch den Flugverkehr zu rechnen hast. Für alle Hobbytreibenden besonders interessant ist sicher die App, mit der alle Daten von unterwegs aus abgerufen werden können.

Wann kommt die Familie nach Hause?

Wann kommt die Familie nach Hause?

Einen sehr großen Nutzen bringt Flightradar24 für alle Flugreisenden und deren Angehörige. Letztere können sich ganz bequem am eigenen Bildschirm informieren, ob in der Luft alles in Ordnung ist. Ebenso werden aktuelle Verspätungen angezeigt. Wenn du deine Verwandten oder Bekannten am Flughafen abholen musst, verrät Flightradar24 dir auf die Minute, wann du losfahren musst. Neben der beruhigenden Sicherheit für die am Boden gebliebenen Angehörigen ist der Service nicht zuletzt auch für alle Reisenden interessant. Die von Flightradar24 veröffentlichten Informationen über Verspätungen sind meist genauer und in der Regel wesentlich aktueller als die Angaben am Flughafen.

Flightradar24-2

Welche Bücher können wir empfehlen zum Thema Flightradar24?

Inside Cockpit: Piloten - Technik - Teamwork

Grenzenlose Freiheit über den Wolken oder harter Arbeitsalltag? Der Lufthansa-Kapitän und ehemalige Kampfjet-Pilot Rolf Stünkel erzählt anregend und fundiert vom Traumberuf am Himmel. Ob Ausbildung oder Karrierechancen, Aufbau des Cockpits oder Funktionsweise der Instrumente, ob Navigation oder Flugsicherheit: Der aufschlussreich bebilderte Band vermittelt umfassendes Insiderwissen aus der faszinierenden und hoch komplexen Welt des Fliegens.

Das große Buch der Airlines

Die größten Fluggesellschaften der Welt und sämtliche des deutschsprachigen Raums im Porträt! Billigairlines und Airlines des Nahen Ostens, Sicherheitsrankings, Allianzen und die Bedingungen der Luftfahrt in Zeiten von Rohstoffverknappung, Umweltauflagen und globalem Wettbewerb. Ein umfassender, reich bebilderter Überblick über die Situation der Fluggesellschaften im 21. Jh. Von den Spezialisten der Aero International. Ein unentbehrliches Werk!

Flughäfen der Welt: Alle wichtigen Airports: Geschichte, Fakten und Funktionen

Flughäfen sind faszinierende Orte. Dieses mit etwa 190 Abbildungen prall gefüllte Taschenbuch vermittelt kompakt und kompetent alle wichtigen Fakten zu den Top-Flughäfen der Welt – wie Größe, Anzahl von Flugbewegungen, Passagierzahlen und Eigentümlichkeiten. Im Fokus: Die Flughäfen des deutschsprachigen Raums. Eine historische Einführung zeigt die Flughäfen als „Schnittstelle” von Mensch und Maschine, Architektur und Flugorganisation.

Das große Buch der Flugzeugtypen: zivil - militärisch - weltweit

Mehr Flugzeug geht nicht! Ein Muss für alle Flugzeugenthusiasten und Luftfahrtinteressierte!

✈ Das ultimative Standardwerk mit mehr als 500 Flugzeugtypen und über 700 Bildern
✈ Ein außergewöhnlicher Flugzeug-Bildband und Geschenkbuch für Luftfahrt-Enthusiasten
✈ Informative Texten und die wichtigsten technischen Daten
✈ Sensationelles Preis-Leistungs-Verhältnis